Vorschau Hobbyliga 2019/2020


SG Affaltrach/LehrensteinsfeldHobbyspieler(innen) starten gut gerüstet in die neue Saison

Mit einem Heimspiel gegen den amtierenden Vizemeister SC Ilsfeld (Ergebnis lag bei Redaktionsschluss noch nicht vor) sind die Hobbyspieler(innen) der SG Affaltrach/Lehrensteinsfeld in die neue Hobbyliga-Saison 2019/2020 gestartet. Nachdem in der vergangenen Saison das Experiment gestartet wurde, mit zwei Teams in zwei verschiedenen Hobbyliga-Staffeln anzutreten, wird man in der kommenden Saison wieder mit einer Mannschaft am Spielbetrieb teilnehmen, die in der Hobbyliga-Staffel „Heilbronn“ auf Punktejagd gehen wird. Dafür steht ein stark besetzter und breit aufgestellter Spielerkader zur Verfügung, der Spielführer Martin Kranich verschiedene Optionen bei der Aufstellung ermöglicht. Prunkstück der Badminton-Spielgemeinschaft aus dem Weinsberger Tal ist sicherlich das Damenquartett Rebecca Märklen, Claudia Seidel, Andrea Brucker und Sonja Mezger, die sich bereits in der vergangenen Saison als überaus zuverlässige Punktesammlerinnen präsentiert haben. Neben Ilsfeld warten mit dem Staffelmeister der vergangenen Saison, TV Sinsheim, dem Lokalrivalen TSV Bitzfeld und der SG Neckarwestheim/Gemmrigheim noch weitere starke Gegner auf die Hobbyspieler(innen) aus Affaltrach und Lehrensteinsfeld, die dank der tollen Arbeit des Hobbyliga-Gremiums um Rebecca Märklen, Martin Kranich und Sascha Neumann in den vergangenen zwei Jahren zu einer verschworenen Einheit mit einem herausragenden Teamgeist zusammengewachsen sind. Dieser Teamspirit sollte zusammen mit den in den vergangenen beiden Jahren gesammelten Spielerfahrungen eine gute Grundlage für eine weitere erfolgreiche Hobbyliga-Saison sein.

Text: Holger Glaser

TG Offenau 2 – Spfr. Affaltrach 3 5:3
Affaltracher Badminton-Jugend überzeugt auch bei der 2. Regional-Rangliste in Weinheim