TG Offenau 2 – Spfr. Affaltrach 3 5:3

Tolle Spfr.3-Aufholjagd wird nicht mit Punkten belohnt

Das Abendspiel in Offenau sollte sich zu einem echten Badminton-Krimi entwickeln. Dieser begann bereits in den anfänglichen Herrendoppeln, die jeweils erst im 3. Satz entschieden wurden – leider beides Mal zuungunsten der Spfr.3. Da auch dem Damendoppel Lara Sembach/Iris Greiner ein Quäntchen Spielglück fehlte, musste man mit einer 0:3-Hypothek in die Einzelspiele starten. Die Initialzündung zur Aufholjagd kam von Iris Greiner, die das Spfr.3-Team im Abendspiel verstärkte. Mit druckvollem Spiel konnte Iris ihre Gegnerin im Dameneinzel in zwei Sätzen bezwingen. Jascha Bauer gab mit einem sehr schön herausgespielten Erfolg im 1. Herreneinzel den aufkeimenden Spfr.3-Hoffnungen neue Nahrung. Leider gelang dann in den letzten drei Partien des Tages nur noch ein Sieg durch Holger Glaser im 2. Herreneinzel, so dass „unterm Strich“ eine etwas unglückliche 3:5-Niederlage für das Affaltracher Team stand, das aufgrund der gezeigten Moral durchaus einen Punkt verdient gehabt hätte. Spielführer Martin Weis war mit dem Auftritt seiner Mannschaft zufrieden: „Obwohl es schade ist, dass wir nicht punkten konnten, haben wir gegen zwei stark besetzte Gegner eine gute Leistung gezeigt. Vor allem freut mich, dass unsere jungen Mädels Tina, Lara und Iris so toll aufgespielt haben und dafür auch mit Siegen belohnt wurden.“ Mit diesen vielversprechenden Talenten kann die 3. Mannschaft hoffnungsvoll auf den weiteren Verlauf der Saison, die am 23.11.2019 mit Auswärtsspielen in Brackenheim und Bad Rappenau fortgesetzt wird, blicken.

Text: Holger Glaser

TG Offenau 1 – Spfr. Affaltrach 3 7:1
Vorschau Hobbyliga 2019/2020