Spfr. Affaltrach 3 – TG Offenau 2 3:5

Kein Happy-End für Spfr. 3 nach packenden Drei-Satz-Krimis

Enttäuschung über den Spielausgang spiegelte sich am vergangenen Samstag nach dem ersten Spiel des Tages in den Gesichtern der Mannschaftsspieler(innen) der 3. MANNSCHAFT wider: Nach einem packenden Badminton-Match in der RSO-Halle hatte man die Gäste aus Offenau zwar in der Addition aller ausgespielten Punkte übertroffen (337:336 gewonnene Ballwechsel), aber eben nur drei der acht ausgetragenen Partien gewinnen können. Dieses im Badminton nicht seltene Phänomen war mit einem Blick auf den Spielbericht schnell erklärt: Drei klaren Zwei-Satz-Erfolgen von Gert Kaiser (2. Herreneinzel), Fabian Förster (3. Herreneinzel) und der einmal mehr stark auftrumpfenden Iris Greiner (Dameneinzel) standen drei knappe Drei-Satz-Niederlagen der Spfr. 3 gegenüber. Lara Sembach/Iris Greiner (Damendoppel), Andrea Köhl-Follath/Martin Weis (Mixed) und Holger Glaser (1. Herreneinzel) mussten sich jeweils im 3. Satz mit denkbar knappen Punktabständen geschlagen geben. Dieser Spielverlauf war ein Spiegelbild zum Vorrundenspiel in Offenau, in dem die Spfr. 3 ebenfalls mit 3:5 unterlagen. „Auch wenn es heute nicht ganz gereicht hat, werden wir weiter dranbleiben und daran arbeiten, das Quäntchen Glück zu erzwingen, um in solch engen Spielen zu punkten“, fasste Mannschaftskapitän Martin Weis die Stimmung im Team zusammen. Die ungebrochene Moral, die stetig besser werdenden spielerischen Leistungen und last but not least der herausragende Teamgeist geben allen Anlass, zuversichtlich in die Zukunft zu blicken.    

Verfasser: Holger Glaser     

Ab 04.03. – 29.04.2020 neuer Karate-Kurs
Spfr. Affaltrach 3 – TG Offenau 1 2:6