Spfr. Affaltrach 3 – SG Heilbronn/Leingarten 6 2:6

Dezimiertes Spfr.3-Team zeigt Moral und Zukunftspotenzial

Auch zum zweiten Rückrundenspieltag in der Realschulhalle Willsbach musste die 3. MANNSCHAFT in Unterzahl antreten. Da mit Jascha Bauer, Samuel Busch und Finn Fleiner gleich drei hoffnungsvolle Youngster ersetzt werden mussten, konnten erneut nur drei männliche Spieler aufgeboten werden, so dass das 2. Herrendoppel kampflos an die Gäste abgegeben werden musste. In den beiden verbleibenden Doppelspielen, dem 1. Herrendoppel und dem Damendoppel, mussten sich die Spfr.3-Duos ihren routinierten Gegnern aus Heilbronn geschlagen geben. Nachdem die Gäste auch das 1. und das 2. Herreneinzel für sich entscheiden konnten, war es Spielführer Martin Weis, der im 3. Herreneinzel mit taktisch klugem und variablem Spiel den ersten Tagessieg für sein Team erringen konnte. Im anschließenden Mixed kamen die beiden erfahrenen Teamstützen Andrea Köhl-Follath und Martin Weis nach einer prächtigen Vorstellung zu einem souveränen Zwei-Satz-Sieg. Eine bemerkenswerte Leistung bot auch Jacqueline Schott, die zum ersten Mal überhaupt in einem Punktspiel das Dameneinzel bestritt. Gegen ihre langjährig erfahrene Heilbronner Gegnerin zeigte Jaci eindrucksvoll die Fortschritte, die sie im vergangenen Jahr dank ihres großes Trainingsfleißes gemacht hat. Mit gutem Stellungsspiel und schön getimten langen Bällen konnte sich Jaci in der Mitte des zweiten Satzes eine zeitweilige Drei-Punkte-Führung erspielen. Obwohl sie den Satz am Ende noch unglücklich mit 19:21 abgeben musste, war zu erkennen, dass Jaci auch im Einzelspiel Potenzial für die Zukunft besitzt. Für das Spfr.3-Team galt es nun, die Niederlage rasch abzuhaken, da direkt im Anschluss noch die zweite Begegnung des Tages gegen Lauffen anstand.

Jaci vorm ersten Dameneinzel ihrer Badminton- Laufbahn

Text: Holger Glaser   Bild: Andrea Köhl-Follath

Spfr. Affaltrach 2 – TG Offenau 2 8:0
Spfr. Affaltrach 3 – TV Lauffen 2 2:5