Spfr. Affaltrach 1 – TSG Weinheim 1 1:7

Landesliga-Team glaubt weiterhin an Chance auf Klassenerhalt

Als krasser Außenseiter konnte die Affaltracher 1. Mannschaft im Abendspiel gegen den souveränen Landesliga-Tabellenführer TSG Weinheim 1, der mit 12:0 Punkten im Gepäck nach Obersulm gekommen war, befreit aufspielen. Dies gelang Bene Busch und Stefan Litz, die im 1. Herrendoppel stark auftrumpften und den 1.Satz mit 21:13 für sich entscheiden konnten. Nach intensivem Coaching durch Gästetrainer Friedhelm Erben in der Pause nach dem 1. Satz steigerte sich das Weinheimer Spitzendoppel und konnte das Match in den Sätzen 2 und 3 nach relativ ausgeglichenem Spielverlauf noch umdrehen – dennoch ein toller Doppel-Auftritt von Bene und Stefan! Auch in den drei Herreneinzeln zogen sich die jungen Affaltracher Einzelspieler gut aus der Affäre. Stefan Litz gelang mit einem sehr schön herausgespielten 21:17, 21:12-Sieg im 2. Herreneinzel der„Ehrenpunkt“ für die Spfr. 1. Im letzten Spiel des Tages, dem 3. Herreneinzel, kam es zum Duell zwischen Spfr.1-Kapitän Calvin Ebert und dem syrischen Ex-Nationalspieler in Diensten der TSG Weinheim, Fahed Oudischo. In einem faszinierenden Match forderte Calvin mit ganz starker Physis seinem Gegner alles ab, musste jedoch am Ende dessen internationale Erfahrung und schlagtechnische Klasse anerkennen. Dennoch lieferten die beiden letzten Begegnungen des Jahres 2018 wertvolle Erkenntnisse für Trainer Calvin Ebert: „Weinheim und auch Hemsbach haben uns aufgezeigt, woran wir in den kommenden Trainingseinheiten arbeiten müssen.“ Obwohl die Spfr. Affaltrach 1 mit nunmehr 2:12 Punkten auf den letzten Platz zurückfielen (punktgleich mit St.Leon-Rot), glaubt Spielführer Calvin Ebert nach wie vor an die Chance zum Klassenerhalt: „Das rettende Ufer ist noch in Sichtweite. Unser Teamgeist ist ungebrochen und wir werden in der Rückrunde alles dafür geben, dass wir auch in der Saison 2019/2020 weiterhin in der Landesliga spielen dürfen.“

Text: Holger Glaser

Spfr. Affaltrach 1 – SG Hemsbach 1 1:7
Sa., 12.01.2019 ab 15.00 Uhr in der RSO-Halle: 2. Mannschaft ist bereit zum Showdown um die Vorrunden-Meisterschaft