Sa., 12.01.2019 ab 15.00 Uhr in der RSO-Halle: 2. Mannschaft ist bereit zum Showdown um die Vorrunden-Meisterschaft

Mit einem richtungsweisenden Heimspieltag startet die 2. Aktiven-Mannschaft der Spfr. Affaltrach am kommenden Samstag, 12.01.2019 ins neue Badminton-Jahr 2019. Als verlustpunktfreier Tabellenführer (14:0 Punkte) trifft das Spfr.2-Team in der Realschulhalle Willsbach ab 15.00 Uhr auf den Tabellenzweiten Neckarsulmer Sport-Union 3 (12:2 Punkte). Mit einem Sieg gegen den härtesten Verfolger könnte die Mannschaft um Spielführer Patrick Nüßlein nicht nur die Vorrunden-Meisterschaft eintüten, sondern gleichzeitig einen großen Schritt in Richtung Titelgewinn und dem damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksliga machen. Kapitän Patrick Nüßlein hatte die NSU 3 bereits vor der Saison als Titelrivalen auf der Rechnung und sieht sich nun in seiner Einschätzung bestätigt, dass die Motorenstädter in dieser Saison stärker aufgestellt sind als im Vorjahr, als die Spfr.2 beide Begegnungen mit 6:2 für sich entscheiden konnten. Trotzdem sind sowohl Patrick als auch Affaltrachs sportlicher Leiter Calvin Ebert zuversichtlich, mit einer guten Tagesform beide Punkte in Obersulm zu behalten. Obwohl der Fokus auf dem „15.00-Uhr-Spiel“ gegen NSU 3 liegt, wird auch das direkt im Anschluss folgende Abendspiel gegen NSU 4 (ab ca. 17.30 Uhr) kein Selbstläufer, denn die im Tabellenmittelfeld platzierte NSU 4 (6:8 Punkte) war bereits in der Vergangenheit schon häufiger ein unbequemer Gegner für die Affaltracher Badminton-Teams. Parallel zur 2. Mannschaft spielt die 3. Spfr.-Mannschaft in umgekehrter Reihenfolge gegen die beiden NSU-Teams. Nachdem das Team um Spielführer Martin Weis am letzten Spieltag erstmals punkten konnte, möchte die mit zahlreichen hoffnungsvollen Youngsters besetzte 3. Mannschaft nun ihren Aufwärtstrend bestätigen und kann als Außenseiter gegen die favorisierten Gegner aus Neckarsulm befreit aufspielen. Alle Badminton-Fans in Obersulm können sich am kommenden Samstag ab 15.00 Uhr auf jede Menge rasante Action in der RSO-Halle freuen. Für das leibliche Wohl ist wie immer bestens gesorgt.

Text: Holger Glaser

Spfr. Affaltrach 1 – TSG Weinheim 1 1:7
3. Mannschaft verkauft sich teuer und blickt zuversichtlich auf die Rückrunde