Punktspielsaison 2021/2022 wird unterbrochen.

Wie fast alle Sportverbände hat auch der baden-württembergische Badminton-Verband aufgrund der aktuellen Corona-Entwicklung den Spielbetrieb in der laufenden Punktspielrunde 2021/2022 bis auf Weiteres unterbrochen. Somit entfallen die für kommenden Samstag, 18.12.2021 angesetzten Punktspiele der 1. Aktiven-Mannschaft in Offenau und Heilbronn sowie der 2. Aktiven-Mannschaft in Offenau und Brackenheim. Ebenso wird das bislang noch nicht terminierte Heimspiel der Hobbyliga-Mannschaft gegen CVJM Großbottwar nicht ausgetragen. Für die 1. Aktiven-Mannschaft bedeutet die Saisonunterbrechung den Gewinn der Herbstmeisterschaft in der Bezirksliga Neckar-Odenwald mit makellosen 6:0 Punkten aus bislang drei ausgetragenen Spielen. Dieser schöne Erfolg ist für Affaltrachs Badminton-Abteilungsleiter Calvin Ebert jedoch mit einem faden Beigeschmack verbunden: „Selbstverständlich unterstützen wir alle Maßnahmen, die der Pandemie-Bekämpfung dienen. Trotzdem ist es schade, denn wir hätten den Kampf um die Herbstmeisterschaft natürlich viel lieber auf dem Spielfeld in Offenau und bei unserem direkten Konkurrenten in Heilbronn ausgefochten.“ Nachdem die vorletzte Badminton-Saison 2019/2020 vorzeitig abgebrochen werden musste und die letzte Spielrunde 2020/2021 komplett abgesagt wurde, hoffen die Affaltracher Mannschaftsverantwortlichen auf eine Fortsetzung des Spielbetriebs in der laufenden Runde 2021/2022 im neuen Jahr. „Es wäre schön, wenn zumindest noch einige Spiele in der Rückrunde stattfinden könnten, damit die aktuelle Saison sportlich gewertet werden kann“, erklärt Abteilungsleiter Calvin Ebert.