OLIVER-Junior-Turnier 2019 – ein rundum gelungenes Badminton-Event

Zu einer großartigen Werbung für den Badmintonsport wurde das OLIVER-Junior-Turnier des baden-württembergischen Badminton-Verbands (BWBV), das am 14.04.2019 durch die Badminton-Abteilung der Spfr. Affaltrach im SportCentrum Obersulm ausgerichtet wurde. Auf neun Spielfeldern kämpften 66 jugendliche Badminton-Talente im Alter zwischen 6 und 17 Jahren in 10 Altersklassen um Preise, Urkunden und Medaillen. Dabei hatten Jugendspieler(innen) von insgesamt 13 Vereinen aus dem nördlichen Baden-Württemberg – von Rastatt bis Weinheim – den Weg nach Obersulm gefunden. Da der Austragungstermin in diesem Jahr mit dem Beginn der Osterferien zusammenfiel, war die Teilnehmerzahl etwas niedriger wie im vergangenen Jahr, als die Spfr. Affaltrach dieses verbandsoffizielle Turnier zum ersten Mal veranstaltet hatten, was aber der tollen Turnieratmosphäre keinen Abbruch tat. Die Turnierleitung der Spfr. Affaltrach unter der Federführung von Badminton-Jugendwart Frank Schott, der dabei von Denise Mezger, Calvin Ebert und Sascha Neumann tatkräftig unterstützt wurde, sorgte für eine reibungslose und zügige Durchführung des Turnierprogramms. Dabei waren die Spielpläne in den einzelnen Altersklassen so ausgerichtet, dass jede(r) Teilnehmer(in) mindestens drei Spiele bestreiten durfte. Um das leibliche Wohl der Akteure, Eltern, Betreuer und Gäste kümmerte sich das Affaltracher Catering-Team unter der bewährten Leitung von Marion Bauer und Andrea Köhl-Follath, das die Cafeteria im SCO ganztägig bewirtete. Für die Durchführung des Events erhielten die Spfr. Affaltrach viel positives Feedback. „Ihr habt dieses Turnier vorbildlich organisiert“, lobte der frühere langjährige Bezirksvorsitzende des BWBV, Willi Leimenstoll aus Schwetzingen.

Text: Holger Glaser                                   

Happy-End für 1. Mannschaft beim Landesliga-Saisonfinale?
OLIVER-Junior-Turnier: Affaltracher Badminton-Jugend imponiert mit drei Turniersiegen