Erfolgreiche Premiere für Emily Schott bei der südostdeutschen Rangliste

Zwei erfolgreiche Wochenenden liegen hinter Affaltrachs talentierter Nachwuchsspielerin Emily Schott. Am letzten September-Wochenende vertrat Emily die Affaltracher Farben bei den baden-württembergischen Jugend-Bezirksmeisterschaften in Dossenheim. Hier konzentrierte sich Emily auf die Doppelkonkurrenz, in der sie zusammen mit ihrer Partnerin Paula Glassteatter (BSV Eggenstein-Leopoldshafen) in der AK Mädchen U 13 antrat. Da die Bezirksmeisterschaften generell im einfachen KO-System ausgetragen werden, waren die Teilnehmerfelder dort etwas kleiner als bei den sonstigen Jugendturnieren. Für Emily und Paula startete das Turnier mit einem Viertelfinalmatch gegen Isabel Schildhauer/Marlene Kaufmes (ESV Weil am Rhein/MTV Stuttgart). Mit einem Zwei-Satz-Sieg gelang der Einzug ins Halbfinale, in dem ein „Bonusspiel“ gegen das an Platz 1 gesetzte Doppel aus Spöck wartete. Trotz der Niederlage gegen die späteren Turniersiegerinnen durften sich Emily/Paula über eine Bronzemedaille für den 3. Platz bei den baden-württembergischen Bezirksmeisterschaften freuen. Am ersten Oktober-Wochenende bestritt Emily in Konstanz ihr erstes B-Ranglisten-Turnier, bei dem neben den baden-württembergischen Kontrahentinnen auch die stärksten U 13-Spielerinnen aus den beiden anderen südostdeutschen Landesverbänden (Bayern und Sachsen) am Start waren. In der Einzelkonkurrenz ging Emily in einem 16-er-Feld als ungesetzte Spielerin sowohl in ihrem Achtel- als auch in ihrem Viertelfinalspiel als Siegerin vom Platz und hatte damit einen Top-4-Platz bereits sicher. Obwohl Emily in ihrem Halbfinale und dem anschließenden Spiel um Platz 3 nochmals alle Kräfte mobilisierte, reichte es dort zu keinem weiteren Sieg mehr. Trotzdem war die Freude über einen großartigen 4. Platz weitaus größer als die kurzzeitige Enttäuschung über eine denkbar knapp verpasste Bronzemedaille. Auch in der Doppelkonkurrenz zeigte Emily ein starkes Turnier und erreichte dort – wiederum mit ihrer Partnerin Paula Glasstetter – einen sehr guten 5. Platz.

Badminton-Jugend kehrt erfolgreich ins Turniergeschehen zurück
WICHTIGE INFO: Änderung bei den Trainingszeiten für das Kinder- und Jugendtraining ab November 2020