Badminton-Jugend der Spfr. Affaltrach sorgt weiterhin für Furore

Emily Schott macht ihr Goldmedaillen-Triple perfekt

Beim 3. und letzten Regional-Ranglistenturnier 2018 in Weinheim konnte die Badminton-Jugend der Spfr. Affaltrach mit vier Medaillen (1 x Gold, 3 x Silber) nochmals stark auftrumpfen. Hierdurch erhöhten die Affaltracher Nachwuchstalente ihre Ausbeute bei den drei Ranglisten-Turnieren in Dossenheim, Heilbronn und Weinheim auf insgesamt 11 Medaillen (4 x Gold, 6 x Silber, 1 x Bronze) und schafften damit ein überragendes Ergebnis, das zeigt, dass mit der vor gut einem Jahr begonnenen Neustrukturierung und Intensivierung der Nachwuchsförderung der richtige Weg eingeschlagen wurde.

Für das Glanzlicht sorgte Affaltrachs Badminton-Shootingstar Emily Schott, die nach ihren Turniersiegen bei der 1. und 2. Regional-Rangliste in Dossenheim und Heilbronn auch in Weinheim nicht zu schlagen war und damit ihr Goldmedaillen-Triple in der AK Mädchen U 13 perfekt machte. Hinter Emily konnte auch dieses Mal wieder Lea Gröger den 2. Platz bei den U 13-Mädels belegen und damit dokumentieren, dass die beiden derzeit stärksten U 13-Nachwuchsspielerinnen aus dem nördlichen Baden-Württemberg von den Spfr. Affaltrach kommen.

Laura Beck, die in dieser Saison erstmals in der AK Mädchen U 15 an den Start geht, zeigte, dass sie als 12-Jährige auch in dieser Altersklasse bereits ganz vorne mitspielen kann und wiederholte mit einem starken 2. Platz ihr Ergebnis aus Dossenheim. Die 4. Medaille erspielte Tom Henning, der mit seinem Turniersieg bei der 1. Rangliste in Dossenheim bereits für einen Paukenschlag gesorgt hatte. In der AK Jungen U 13 gewann Tom eine tolle Silbermedaille und konnte dabei gleich mehrere deutlich turniererfahrenere Kontrahenten hinter sich lassen. Obwohl Affaltrachs jüngstes Badminton-Juwel, der erst neunjährige Nico Märklen (AK Jungen U 11), dieses Mal auf Rang 7 ohne Medaille blieb, konnte Nico zeigen, dass er durchaus auf Augenhöhe mit seinen gleichaltrigen Gegnern aus Wiesloch, Nußloch, Hemsbach und Weinheim spielen kann.

Die großartigen Erfolge der Affaltracher Badminton-Jugend tragen die Handschrift des engagierten Spfr.-Übungsleiterteams Andrea Brucker, Rebecca Märklen, Marion Bauer und Sascha Neumann sowie von Badminton-Jugendwart Frank Schott, der zusammen mit Calvin Ebert die Affaltracher Talente beim Turnier in Weinheim betreut und gecoacht hat.

Dank ihrer glänzenden Leistungen haben alle fünf teilnehmenden Spfr.-Talente nicht nur die Qualifikation zur Bezirksrangliste souverän geschafft, sondern sich gleichzeitig auch noch günstige Setzplätze für die nun folgenden Bezirksranglisten-Turniere gesichert.

Platz 1: Emily Schott; Platz 2: Lea Gröger (beide Spfr. Affaltrach); Platz 3: TSG Weinheim
v.l.n.r.: Nico Märklen, Laura Beck, Lea Gröger, Emily Schott, Tom Henning

Text: Holger Glaser    Bilder: Frank Schott

Spfr. Affaltrach 3 – TV Bad Rappenau 2 4:4 und Spfr. Affaltrach 3 – TSV Pfedelbach 2 3:5
Nachlese: „Offene Ditzinger Stadtmeisterschaft“ am 11.11.2018