Badminton-Abteilung der Spfr. Affaltrach ist stolz auf zahlreiche Newcomer(innen)

Aufstrebende Talente bereichern die 3. Aktiven-Mannschaft mit jugendlichem Schwung

In der aktuellen Saison 2018/2019 sind die Spfr. Affaltrach erstmals mit drei aktiven Badminton-Mannschaften im Punktspielbetrieb des baden-württembergischen Badminton-Verbands vertreten. Die 1. Mannschaft tritt nach dem Gewinn der Bezirksliga-Meisterschaft im Vorjahr erstmals in der Landesliga Nordbaden an und verkauft sich dort bisher überaus teuer. Mit einer blütenweißen Weste (18:0 Punkte aus 9 Spielen) konnte die 2. Mannschaft am vergangenen Samstag die Vorrunden-Meisterschaft gewinnen und peilt nun in der Rückrunde den Meistertitel und den damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksliga Neckar-Odenwald an. Nicht weniger erfreulich ist jedoch auch, dass in dieser Saison erstmals auch eine 3. Affaltracher Mannschaft auf Punktejagd geht. Dieses Team besteht aus zahlreichen jungen, entwicklungsfähigen Talenten, die hier wichtige Wettkampferfahrungen sammeln können. Grund genug, diese Akteure einmal etwas näher vorzustellen.

Links: „Iris, Finn, Tina“: Frische Badminton-Power für die Spfr. Affaltrach:
V. l. n. r. Iris Greiner, Finn Fleiner und Tina Reichert. Es fehlen: Lara Sembach, Jacqueline Schott und Samuel Busch

Rechts: „Jascha“: Er besticht mit technischer Klasse und starker Physis: Jascha Bauer

Die beiden erst 17-jährigen Youngster Lara Sembach und Finn Fleiner könnten altersmäßig noch bei den vom Verband organisierten Jugendturnieren mitspielen. Lara und Finn gehen jedoch bewusst den schwierigeren Weg und stellen sich den Herausforderungen gegen erwachsene Gegner(innen), die über teilweise jahrzehntelange Turniererfahrungen verfügen. Dass sie dabei manchmal „Lehrgeld bezahlen“ müssen, nehmen Lara und Finn in Kauf und lassen sich davon nicht unterkriegen. Sowohl Spfr.3-Mannschaftsführer Martin Weis als auch Trainer Calvin Ebert sind davon überzeugt, dass die beiden derzeit jüngsten Spieler im Affaltracher Aktivenkader bei weiterem Trainingsfleiß vor einer hoffnungsvollen Zukunft stehen werden.

Kaum älter als Lara und Finn sind Samuel Busch (19 Jahre) und Jascha Bauer (20 Jahre), die beide bereits erfolgreich Jugendturniere für die Spfr. Affaltrach bestritten haben. Diese Spielerfahrungen kommen Samuel und Jascha nun im Aktivenbereich zugute. Mit ihrem technischen Können und ihrer herausragenden Physis sind Samuel und Jascha zwei große Hoffnungsträger für die kommenden Jahre.

Auch im Damenbereich gibt es weitere aufstrebende Newcomerinnen. Tina Reichert (21 Jahre) und die nur wenig ältere Iris Greiner trainieren seit vergangenem Jahr bei den Spfr. Affaltrach und haben seitdem eine beeindruckende Entwicklung genommen. Beide Spielerinnen zeichnen sich durch ihren Ehrgeiz und absoluten Siegeswillen aus und konnten damit bereits erste Siege in der 3. Mannschaft feiern. Auch Jacqueline Schott, die in der vergangenen Saison noch dem Hobbyspielerbereich angehört hat, bringt viel Trainingsfleiß und Entwicklungspotenzial mit.

Die Spfr. Affaltrach sind stolz darauf, über eine solch große Zahl an aufstrebenden Yougster für ihre aktiven Badminton-Mannschaften zu verfügen. Diese vielversprechenden Talente bereichern die 3. Mannschaft mit frisch4em, jugendlichem Schwung und können dort an der Seite von erfahrenen Akteuren wie z. B. Gert Kaiser, Mannschaftskapitän Martin Weis oder Günther Ruoff ohne Erfolgsdruck reifen.

Text: Holger Glaser      Bilder: Andrea Köhl-Follath

3. Mannschaft verkauft sich teuer und blickt zuversichtlich auf die Rückrunde
Harter Kampf um die Herbstmeisterschaft!!